Jetzt sparen!


Probleme beim LV-Verkauf

Viele Versicherungsvertreter werden dieses Problem kennen. Denn ein großer Teil dieser Vertreter arbeiten auf Provisionsbasis. Das heißt je mehr Verkäufe, desto höher die Provision. Und nicht jeder Bürger möchte eine Lebensversicherung abschließen oder sie können sich keine leisten. Folgendes Problem kommt noch hinzu: Es gibt so viele verschiedene Angebote, das man als Versicherungsnehmer schnell den Überblick verliert. Oft kommt auch die Frage auf „ Kann ich mir so etwas leisten?“. Diese Frage stellt sich vor allem den ca. 4 Millionen Hartz 4 Empfängern und den reichlichen Geringverdienern in Deutschland. Ebenso kommt bei Hartz 4 Beziehern die Frage auf, wie es aussieht mit der Lebensversicherung. Darf man die Versicherung behalten, oder muss die Versicherung verkauft werden, um damit den Lebensunterhalt zu bestreiten. Auch muss genau abgewogen werden, welche Lebensversicherung die Richtige ist.

Die Kapitallebensversicherung und die Risikolebensversicherung sind die häufigsten. Ebenso ist es ein großes Problem für Versicherungsnehmer, die abgeschlossene Lebensversicherung zu verkaufen. Auch das kommt sehr oft vor. Sei es, weil der Betreffende die Prämien nicht mehr entrichten kann, oder weil der Versicherte in andere finanzielle Sorgen gerutscht ist. Denn auch dort lauern riesige Gefahren. Es läuft oft über Zwischenhändler, damit der wirkliche Käufer anonym bleibt. Auch gilt es hier immer genau zu prüfen, denn leider gibt es immer und überall schwarze Schafe. Viele Versicherungsaufkäufer versprechen etwas, was anschließend leider selten gehalten wird. Also, wer seine Lebensversicherung verkaufen möchte, oder muss, sollte sich vorher sehr gut informieren. Es gibt nämlich auch noch einige Voraussetzung für einen Verkauf. Und es werden nicht immer alle Versicherungen angekauft.